Startseite
  Über...
  Archiv
  Gastfamilie
  My cool Friendz!!
  Meine Pflanzen
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    kimwinner
    mai-thu
    - mehr Freunde



Webnews



http://myblog.de/molllie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Salut encore (j'ai envie d'écrire en français!)

Bon, je suis désolée pour ceux qui ne parlent pas français, mais parfois je préfère d'écrire dans cette langue.

Gut, ich erspare es euch mal, ich weiß dass nicht alle diese wunderschöne Sprache leiden können^^

Ich erzähle euch mal von meinem echt komischen Osterwochenende. Ich habe zwar keine Ferien, aber hatte Montag frei.

Am Samstag war ich beim komischsten spectacle (nochmal pardon, mir viel das Wort auf deutsch nicht mehr ein!!!) überhaupt Das sollte eigentlich ein irländischer Abend sein, um St Patrick's Day nachzufeiern. Erstmal sind wir ne Stunde mitm Bus hingefahren. Da waren nur alte und laute Leute mit (der Bus wurde von der Firma, in der Laurence arbeitet, bereitgestellt). Um neun uhr fing das dann an. Wir waren zu sechst an einem Tisch, Laurence, Philippe, Ben, Aurore, deren Oma und ich. Erst wurde den Erwachsenen ein appéritif gebracht, also was alkoholisches, und wir kinder haben cola getrunken (mir fällt gerade auf, wie schreklich unwichtige Sachen ich doch erzähle^^)Eine halbe Stunde später fing das dann an. Etwa 10 Leute haben dann mit Dudelsäcken und Trommeln gespielt, das war wirklich supertoll!!! Hat mich auch irgendwie an Canada erinnert. Und dann haben die auf der Bühne ein bisschen irländische Musik gemacht. Vielleicht nicht irländisch, eher schottisch, aber ich weiß nicht genau den unterschied ^^ Das essen, dass die nach und nach über den Abend verteilt haben, war suuuuper lecker. Das fing mit einem richtig guten foie gras an. Wem das nix sagt: Das ist eine Entenleberpastete, die man mit Leberwurst vergleichen könnte, aber die Qualität (und auch der Preis) ist da schon sehr anders. Danach haben wir eine zweite Vorspeise gegessen, ein Fischgericht mit einer guten füllung und soße. Danach hatte ich schon gar keinen Hunger mehr. Um das ganze Essen etwas zu verdauen, haben die eine Art caffee eiskrem mit whisky serviert, aber fuer die kinder kein whisky (is ziemlich blöd ein kind zu sein, ich mag nämlich gerne den whisky, und das Eis nicht so XD) Danach kam erst die Hauptspeise, von der ich nicht viel gegessen habe und am Ende ein leckerer Nachtisch Nach der irländischen, schottischen oder was-auch-immerischen musik war dann noch eine andere Vorführung, die wohl typisch für das Gebäude war: Transvestiten, die getanzt haben. Ich muss sagen, es ist zwar komisch genug, die zu sehen, aber die haben echt super gut getanzt. Die haben sämtliche weibliche sängerinnen nachgemacht, mit playback gesungen natürlich, und dann haben die noch michael jackson RICHTIG mega gut nachgemacht. Ich find m.j. nur so mittel, aber die nachmache war echt genial. Und dann waren dann noch zwei richtige sänger dabei, die auch super getanzt haben. Das ganze ging bis zwei Uhr morgens, aber es hat sich gelohnt. Es waren ein paar sehr betrunkene Menschen da, und einer ist dann ab und zu auch auf die Bühne gegangen und hat mitgetanzt. Die mussten den dann immer runterzerren, weil der echt dachte, dass er die show gemacht hat :D Um 4 Uhr morgens war ich dann endlich in meinem Bettchen und hab ein paar stunden geschlafen

Am nächsten Tag ging die Party weiter, war aber ein bisschen ruhiger. Wir waren auf der Geburstagsfeier von Dominique, das ist philippes bruder. Wir haben da nichts sonderlich gemacht, weil wir alle sehr müde und ein wenig schlecht gelaung waren, aber wir haben super gegessen, wie immer. Vorspeise: Kleine brotscheiben mit verschienen fleischsorten, meeresfrüchten und kaviar. Danach haben wir als zweite Vorspeise Froschschenkel gegessen. Das hatte ich noch nie vorher probiert aber es ist super lecker! Ich würde sagen, das schmeckt wie eine Mischung aus Fisch und Geflügel. Aber da ist nicht so viel Fleisch an einem Schenkel und mit den kleinen, spitzen Knochen muss man echt aufpassen, sonst schlitzt man sich die Kehle auf! Danach haben wir noch Ente mit Reis und Gemüse gegessen, aber wie immer hatte ich nicht viel Hunger und konnte davon nix runterkriegen^^ Der Nachtisch war ein schöner Osterkuchen.

Ostern war ganz lustig, ich habe von meiner deutschen familie ein bisschen schoko bekommen, die sind jetzt wie all unsere gesammelte Schokolade im Wohnzimmer. Dann noch eine Osterhenne von der Oma. Aurore hat fast ihre ganze Henne am ersten Tag aufgegessen, zum Frühstück!!! Ich hätte mich übergeben, wenn ich soviel gegessen hätte! Und dann hat sie den Tag über noch mehr schoko gegessen. Ich weiß nicht, wo die die ganze Schokolade hintut^^

Merci aussi à Joachim pour les magnifiques converse <3 Die gefallen mir

Heute in der Schule waren wir wieder bei einer Theatervorführung, die tollste die ich jeh gesehen habe. Das war eine art one-man-show, also nur ein Schauspieler. Das Thema war der erste Weltkrieg, als die Franzosen und Deutschen in den tranchées krieg gemacht haben (sorry, ich hab eben nur französische wörter für manche sachen!). Vielleicht kennt jemand ja den chemin des dames. Eine von diesen tranchées. Da gab es ganz viele Ratten. Und dieses Theaterstück heißt "mémoires d'un rat", also die erinnerungen einer ratte. Der Schauspieler ist da eine ratte, die vom Krieg berichtet. Es ist super gut gemacht, weil der manchmal die ratte ist, und dann andere leute, indem er seine stimme ein wenig ändert. Das stück ist einfach wunderbar, und auch richtig traurig, wenn man drüber nachdenkt. Ich kann es nicht so gut erklären. Morgen geht es nochmal ins Theater, ich weiß aber nicht mehr welches stück.

So, für heute hab ich genug geredet, je vous fais des milliers de bisous, dites bonjour à tous les gens qui ne lisent pas mon blog,

♥♥♥Marlen♥♥♥

26.3.08 20:26


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung